Steuer-News

Aktuelles

« zurück
Montag, 06.03.2017

Kein Schadensersatz fürs übersehen von Hindernissen wegen eines zu großen Autos

Wenn ein Pkw-Fahrer wegen seinem zu großem Auto Baumaterialen auf einem Gelände übersieht und somit einen Unfall verursacht, hat der Autobesitzer kein Recht auf Schadensersatz. So urteilte das Landgericht Coburg (Az. 32 S 5/16). Ein Fahrer der Mercedes-S-Klasse hatte neben einem Autohaus eine Palette Pflastersteine nicht gesehen und rammte diese. Daraufhin verlangte er Schadensersatz von dem Bauunternehmer des Geländes mit der Begründung, dass das Gelände nicht geräumt sei und die Palette von seinem Wagen nicht sichtbar waren. Die Forderung wurde abgelehnt mit der Begründung ein großes Auto sei keine Entschuldigung, Steinpaletten oder sonstiges zu übersehen.
Quelle: Finanztest 2/2017
hr
« zurück